• MKrebs
  • ABBA 10 2022 Greatest Hits Web
  • W Krebs 12 2022 Weihnachts Web
  • Hader FEB 2023 On Iceweb
  • Witz Olli 2022 Frisch Gestrich Web
  • The Elvis Show
  • Rebers 10 2022 Ich Helfe TV Web
  • Wildes Holz 10 2022 Schnitzer Web
  • DLW 2022
  • Serdar Karibik 10 2022 GG Kino Web
  • E K Faltermeier 10 2022 Es Geht Dahi Web
  • Tutty 10 2022 Hai Dai Mau Web
  • Teubner 10 2022 Ohne Dich Web
  • Altinger OKT 2022 Lichtblick01 Web
  • Kuch OKT 2022 Macht Verruckt Web
  • Michl Muller 28 10 2022 Verruckt Web
  • Dudenhoffer 10 2022 Deja Vu2 Web
  • MEinkorrekt OKT 2022 Web
  • HP Timo Leiste
  • HP Lizzy Leiste
  • 01 M Martin
  • 02 Tonic
  • 03 B Bielendorfer

    fbSketchbr

    Lange darum gekämpft, jetzt ist es soweit:
    Star-Kabarettist feiert seine Comödien-Premiere

    MATHIAS RICHLING als
    1-Mann-Untersuchungsausschuss

    Eine gefühlte Ewigkeit musste die Comödien-Fangemeinde darauf warten, dann musste der Termin für März 2022 auch noch verlegt werden - doch jetzt endlich kann die Erfolgsmeldung raus: Mathias Richling (Fotos: Büro MR), der Top-Kabarettist und TV-Star, kommt im Februar 2023 in das Fürther Kulthaus!

    Mit im Gepäck hat Richling sein auf das aktuelle Jahr ausgerichtete Programm "#2023". Und da werden - genauso wie zuvor bei "#2022" - anstehende wie zurückliegende Themen, oder die derzeitigen Polit-Kräfte und deren Vorgängerinnen und Vorgänger schonungslos und unnachgiebig, aber auch witzig-pointiert behandelt. Satire und Parodie in Reinkultur - eben allerbeste Unterhaltung!

    "Richling bilanziert gewohnt rasant in der Regie von Günter Verdin", schrieb etwa die Berliner Morgenpost. Mit Verdin bildet Richling seit Jahrzehnten eine künstlerische Einheit, und das wirkt sich äußerst positiv aus auf die Qualität der Programme. Findet auch die Morgenpost in ihrem Urteil: "Richling versteht es äußerst erhellend, mit wenigen gestischen Pinselstrichen und verbal geschickt nachgeahmter Attitüde zu zeigen, wie Populisten und Diktatoren Moral, Menschenrechte und demokratische Errungenschaften erodieren lassen. Eine düstere Quintessenz. Allerdings zum Wegwerfen komisch."

    Einen gewaltigen Erfahrungsschatz in Sachen Kabarett hat Mathias Richling, geboren 1953 in Waiblingen, in den gut vier Jahrzehnten seines Bühnen-Schaffens ansammeln können. Bereits 1974 stand er mit seinem ersten Solo-Programm ("Köpfe u.v.a.") auf der Bühne, 1994 präsentierte er sein 20. ("Wer einmal lügt, dem Richling") - und mit "#2023" ist er inzwischen bei Solo-Nummer 48 angelangt.

    Doch nicht nur live auf der Bühne wird Richling gefeiert. Zig TV-Sendungen wie u.a. „Die Mathias Richling-Show“ (SWR) oder 2009 die eigene Sendung „Satire-Gipfel“ (ARD) und ein Jahr später die erste Folge von „Studio Richling“ (SWR/ARD) belegen seine Wertschätzung und Popularität. Dazu kommen vier Bücher (zuletzt 2012, „Deutschland to go - Demokratie zum Schnellverzehr“) und 25 Foto-Ausstellungen unterstreichen seine kulturelle Vielseitigkeit.

    Das soviel Kunst und Können auch belohnt gehört, ist selbstverständlich und die vielen Auszeichnungen eine logische Folge. Ein bescheidener Auszug: 1979 und 1987 Deutscher Kleinkunstpreis, 1988 Österreichischer Kleinkunstpreis (Hauptpreis), Schweizer Kabarett-Preis Cornichon (2000), dann 2007 Bayerischer Kabarettpreis (Hauptpreis). Es folgten 2012 der Berliner Kabarettpreis, 2014 gab's den Publikumspreis der Eifel-Kulturtage „Goldene Berta“, 2017 die erste Nominierung zum Comedy-Preis und 2020 den Ehrenpreis der Krefelder Krähen.

    Und die Ampel leuchtet in der Finsternis… Zumindest auf der Bühne. Dass das in der Realität möglicherweise eine Illusion ist, untersucht Mathias Richling in seinem neuen hochaktuellen Programm, in dem er den Mitgliedern der Nach-Merkel-Regierung sprachlich und gestisch Kontur verleiht. Allen voran natürlich Bundeskanzler Olaf Scholz, vergesslich und unvergesslich schon wegen seiner Skandale. Richling als 1 Mann-Untersuchungsausschuss taxiert das unterschiedliche Versagen von Politikern wie Karl Lauterbach, Christine Lambrecht oder Manuela Schwesig in Bezug auf die aktuellen Krisen wie Pandemie,  Ukraine-Krieg und Klimawandel. 

    Vorgeladen hat Richling auch Gerhard Schröder, der seine innige Liebe zu Putin erläutert , und Vladimir Putin selbst, der seinen Überfall auf die Ukraine mit interessant zynischen Argumenten unterfüttert. Die , und gute Ratschläge für die Ukraine, hat auch Alice Schwarzer. Richling analysiert, karikiert und poetisiert, je nach Faktenlage. Seine satirischen Spitzen treffen auch den selbsternannten Volks-Rock´n`Roller Andreas Gabalier und den über Gott und sich selbst plappernden Boris Becker. Den Abend durchziehen musikalische Assoziationen, die im Auftritt von Rolando Villazon gipfeln, dem Ludwig van Beethoven den Metronom-Taktschlag vorgibt. Während des ganzen Abends liegt eine demolierte Ampel quer über die Bühne (Bühnenbild-Idee und Regie: Günter Verdin). Sie blinkt, kann sein, dass es noch Hoffnung gibt?

    Noch ein Hinweis mit der Bitte um Beachtung: Da das Programm von Mathias Richling beinahe täglich aktualisiert wird, ist nicht auszuschließen, dass nicht nur die Texte, sondern auch das Personal relativ oft erneuert werden! Es ist daher fast unmöglich, exakt anzukündigen, was und wer an Richlings Comödien-Premiere zur Sprache kommt. Eines aber ist garantiert: es wird ein Abend der Überraschungen, manchmal auch der Ernsthaftigkeit - und vor allem aber darf viel gelacht werden! Freuen sie sich jetzt schon auf den 12. Februar 2023 und Mathias Richling in der Comödie Fürth!

    TICKETS für die Veranstaltung
    sind hier auf unserer Homepage erhältlich oder bei Franken Ticket Fürth!