• Verkaufter Großvater 2021neu Web
  • Sommer Freiheit EM Ticket
  • Paul Panzer 09 2021 Midlife Web
  • BADESALZ 09 2021 KAKSI Web
  • Hazel Kennen Sie 10 2021 SH Web
  • Schwarzmann OKT 2021 Neues Bild Web
  • Bielendorfer 11 2021 Lustig Web
  • Martin Kalberer 10 2021 Web
  • Haisdn Daisd 10 2021 Web
  • Havener 10 2021 Feuerproben Web
  • MEinkorrekt 11 2021 Web
  • Postillon Jubilaum 11 2021 Web
  • Leon Windscheid 11 2021 Web
  • Ruthe 11 2021 Stadthalle Web
  • Mozart Heroes NOV 2021 Web

    WEBSITE 1

    Endlich: Rückkehr ins eigene Haus!

    Eine neue KOMÖDIE in der COMÖDIE FÜRTH:
    Lange geprobt, dann verschoben - jetzt feiert "Der verkaufte Großvater" Premiere

    Verkaufter-Großvater-2021neu-web.jpg

    Das neue Stück „Der verkaufte Großvater“ ist eine Eigenproduktion der COMÖDIE FÜRTH nach dem viel gespielten Lustspiel-Klassiker von Anton Hamik, in einer Neufassung von Dramaturgin Stephanie Schimmer. Regie: Martin Rassau.
    Die Story in Kürze: Am Bauernhof von Fridolin und Vinzenz Knöcherl geht’s heiß her. Dort treibt nämlich Opa Kunibert (Volker Heißmann) sein Unwesen und denkt gar nicht daran, auf seine alten Tage ruhiger zu werden. Seine Lausbuben-, besser gesagt Laus-Opastreiche vertreiben nicht zu Letzt die gute Seele des Hauses, Hofhelferin Elfi, sondern rauben auch den beiden Brüdern den letzten Nerv.

    Zu allem Unglück sind die zwei schwer verschuldet. Es muss also schnellstmöglich viel Geld her, sonst gehört der Hof, der seit Generationen in Familienbesitz ist, mit einem Schlag der Bank. Da hilft nur eines: Der Großvater wird verkauft, vielmehr er verkauft sich selbst. Und zwar an das weit und breit bekannte Schlitzohr Helmers Schrems (Martin Rassau), der vorgibt seine preußischen Frau mit einem echten fränkischen Großvater beschenken zu wollen. Sicher ist: Dass ein großväterlicher Schelm auf geheimer Mission unweigerlich zum Chaos führen muss, das versteht sich ganz von selbst...

    Neben Heißmann & Rassau mit von der Partie: André Sultan Sade, Steffi Brehmer, Christin Deuker, Patric Dull und Sabine Schmidt-Kirchner.

     

     

     

     

     

     

    Wer dabei sein möchte: TICKET KAUFEN