• HP Verkaufter Grovater 2021 Web
  • Paul Panzer 09 2021 Midlife VERlegt Web
  • BADESALZ 09 2021 KAKSI VERlegt Web
  • Hazel Kennen Sie 10 2021 SH Web
  • HR Sketch 10 2021 AA Web
  • Martin Kalberer 10 2021 Web
  • HP Erkan Stefan OKT 2021 Web
  • Haisdn Daisd 10 2021 Web
  • Havener 10 2021 Feuerproben Web
  • VivaVoce OKT 2021 NEU2 Glucksbringer TV
  • Rudiger 10 2021 Web
  • Grinsekiste 2021 Web
  • Suchtpotenzial 2021 Comdie
  • Mundstuhl NOV 2021 Web
  • Leon Windscheid 11 2021 Web
  • Lisa Fitz 11 2021 Dauerbrenner Web
  • Bielendorfer 11 2021 Lustig Web
  • Ruthe 11 2021 Stadthalle Web

    HEISSMANN & RASSAU im BR-TV

    Witzig und humorvoll präsentieren sich die beiden Ur-Komödianten Volker Heißmann und Martin Rassau in ihren Stücken. Das fränkische Unterhaltungs-Duo ist weit über Bayerns Landesgrenzen hinaus bekannt und beliebt - sie brillieren immer wieder in den unterschiedlichen Rollen: Als skurrile Kult-Witwen Waltraud (Martin Rassau) und Mariechen (Volker Heißmann) in ihren Sketchprogrammen sowie als Darsteller in den Boulevard-Komödien aus der Comödie Fürth.

    Die nächsten Sendungen im Bayerischen Fernsehen mit Heißmann & Rassau sehen die Fans am 24. September (22.00 Uhr) in der 45-minütigen Sendung "DIE STADTFÜHRER", sowie am 19. November (22.00 Uhr) und am 10. Dezember (Uhrzeit steht noch nicht fest).
    Fest im Programm eingeplant ist die Ausstrahlung der Comödien-Produktion "Der verkaufte Großvater" am
    31. Dezember 2021 ab 20.15 Uhr.


    "BR: Kabarett & Comedy"

    Volker Heißmann und Martin Rassau in einem Interview des Bayerischen Rundfunks zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Kulturszene und zur Lage der Comödie Fürth (vom Dezember 2020).


    "Fränkisch für Anfänger"

    Allmächtna! Nicht nur die Möchtegern-Franken, sondern auch die Marotten ihrer Landsleute nehmen die Fürther Komödianten Heißmann & Rassau in ihrer Sketch-Show gehörig auf die Schippe. Auch diesmal ist jede Menge Lachspaß mit Volker Heißmann und Martin Rassau garantiert.

    "Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr", als dass ein Preuße den Einbürgerungstest in Franken besteht – möchte man meinen. Doch das gilt offenbar nicht für Waldemar (Martin Rassau) aus Niedersachsen, der sich beflissen vorbereitet hat. Siegessicher tritt der potenzielle Neubürger zur Eignungsprüfung an, die auch einen Sprachtest vorsieht.

    Doch der fränkische Dialekt hat so seine Tücken und dem selbstgefälligen Prüfer (Volker Heißmann) wird schnell klar, dass er es bei Waldemar mit einem ausgewiesenen "Depperla" zu tun hat. (Foto: BR)


    "Im Posthotel"

    Im BR-TV: Ort des skurrilen und wahnwitzigen Geschehens ist das bekannte „Posthotel“ in Wirsberg von Zwei-Sterne-Koch Alexander Herrmann. Doch es geht vordergründig nicht um die lukullischen Köstlichkeiten, sondern diesmal treiben Volker Heißmann und Martin Rassau ihr lustiges Unwesen in der Nobelherberge.

    Der TV-Zuschauer bekommt Einblicke hinter die Kulissen. Aber nicht nur. Die 45-minütige Story in Kurzfassung: Es geht um den vermeintlichen Gast, der nicht bezahlen kann. Dieser wird prompt auf seine Fähigkeiten als Gastro-Fachmann getestet: Egal ob als Kellner, Tellerwäscher oder gar als Hausdame – klar, dass er dabei nur Verwirrung stiftet, Chaos hinterlässt sowie den Hotelchef und die Gourmet-Gäste zur totalen Verzweiflung bringt...
    Foto (BR): Hatten viel Spaß beim Dreh im „Posthotel“ - Reinhold Lednig, Martin Rassau, Corinna Kaufmann, Volker Heißmann und Werner Herrmann (von li.).



    "Trara Trara die Post ist da!"

    Der treuherziger Postbote Peter Poster (Volker Heißmann) freut sich auf seinen wohlverdienten Vorruhestand. Doch davor muss er noch seinen Nachfolger Siggi Schönwetter (Martin Rassau) einarbeiten.
    Der staunt nicht schlecht, mit welchen skurrilen Methoden der alte Hase arbeitet: Da werden Briefe mitten auf dem Marktplatz zur Selbstabholung deponiert oder landen als Wurfpost auf der Treppe – auch setzt er sich völlig ungeniert über das Briefgeheimnis hinweg. Diese seltsamen Methoden überfordern den Neuling – und ihm platzt mitten auf einer Straßenkreuzung der Kragen … ("Trara Trara die Post ist da!", BR-Fernsehen 2020)

     

    Werner Schmidbauer trifft
    VOLKER HEISSMANN

    Für Volker Heißmann ist der Rodenstein das erklärte Wunschziel für sein Gipfeltreffen mit Werner Schmidbauer. Bester Laune erzählt der Komödiant von seinen künstlerischen Vorbildern Peter Alexander und Udo Jürgens und natürlich von der Entstehungsgeschichte des legendären Witwenpärchens Waltraud und Mariechen.

    Er erinnert sich an seine glückliche Kindheit in Fürth, das Verhältnis zu seinen Eltern und der sechs Jahre älteren Schwester und seine erste Knabensopran-Rolle. Volker Heißmann betont im Gespräch, wie wichtig ihm bei aller Gaudi und Witzeleien sein Glaube ist und seine enge Bindung an die evangelische Heimatgemeinde.

    Unterwegs singt Heißmann zu Schmidbauer an der Gitarre das evangelische Kirchenlied "Von guten Mächten wunderbar geborgen" und überrascht mit einer spontanen Improvisation auf einem heimlich mitgebrachten, äußerst ungewöhnlichen Instrument. ZUM FILM

    Das Bayerische Fernsehen ist öfter zu Gast in Fürth, zeichnet auf und zeigt aktuelle Stücke in seinem TV-Programm. Und der BR bietet dazu in seiner Mediathek einen reichen Fundus an alten Heißmann & Rassau Film-"Schätzen" wie etwa "Essn für ann" oder "Die Kaltengrubers", und auch die jüngste und sehr erfolgreiche Comödien-Eigenproduktion "Die lustige Witwe". Schau'n Sie einfach mal rein!